10.01.2022 – Altstadt – verschwörungsideologisches Spektrum

Regensburg – unangemeldete Demonstration/„Spaziergang“

Wie schon letzten Montag fanden sich auch am 10. Januar um 18 Uhr am Alten Rathaus/Kohlenmarkt über 850 Personen für einen „Spaziergang“ ein. Die Versammlung war im Vorfeld nicht angemeldet worden. Eine Mobilisierung fand mit einem Sharepic in den Telegramgruppen der regionalen verschwörungsideologischen Szene sowie bei der AfD-Regensburg statt.

Fast niemand der Teilnehmenden trug eine Maske, zudem wurde kein Mindestabstand eingehalten, vielmehr drängten sich die Leute eng zusammen. Die Polizei begrüßte die Demonstrant:innen mit eine Durchsage und forderte sie auf, sich für den „Spaziergang“ am Fischmarkt einzufinden. Dieser Aufforderung wurde zunächst keine Beachtung geschenkt. Ca. 80 Teilnehmende, angeführt von rechten Fußballfans, versuchten weiter in die Altstadt zu laufen. Die Polizei unterband dieses Unterfangen für den Rest der Anwesenden, sodass sich die Menschenmenge zum Fischmark begab. Hier übernahm ein Polizeiauto die Führung des „Spazierganges“.

Neben Kerzen und Schildern hatten einige Demonstrant:innen Trillerpfeifen dabei. Vereinzelt wurde die Parole „Frieden, Freiheit, keine Diktatur“ angestimmt. Die Route war die selbe wie am letzten Montag. Zurück am Fischmark beendete die Polizei die Demonstration.

Ein Dutzend Antifaschist:innen waren entlang der Route präsent und rief lautstark Parolen.