anitaf f. – antifaschistische Gruppe in Regensburg ist seit 2005 aktiv. Schwerpunkt der Arbeit liegt hierbei in der Recherche sowie der Aufklärung über rechte Strukturen und trägt dazu bei, dass diese vor Ort keine Erfolge verbuchen können.

Recherche


  • Chronologie über rechte Aktivitäten in Regensburg und Umgebung
  • Hintergrundartikel zu AkteurInnen und Strukturen

Positionen


  • Aufrufe zu antifaschistischen Versammlungen
  • Redebeiträge
  • Texte zur Ideologiekritik
  • Stellungnahmen

Rechercheartikel:

Heißester Herbst aller Zeiten oder doch nur kühle rechte Brise? – AfD Protest im Herbst 2022

Seit mehreren Wochen ruft der AfD-Kreisverbandsvorsitzender Dieter Arnold zu Montags-Protestmärschen auf. Die AfD ist nicht mehr nur Mitläufer, sondern führende Kraft der Krisenproteste im Landkreis. Doch so richtig zündet der „heiße Herbst“ nicht. Kontinuierlicher antifaschistischer Protest lässt die Teilnahmezahlen schrumpfen.

MORE

Artikelreihe zur verschwörungsideologischen Szene:

Teil X: Michael Meyen in Regensburg

Der „diebasis“ KV oganisiert am 30. Juni in der Vereinsgaststätte in der Alfons-Auer-Straße einen Vortrag mit Michael Meyen. Dieser steht wegen seiner Verbindungen zu Verschwörungsideologen, zur Corona-Szene und zur antisemitischen BDS-Kampagne schon länger in der Kritik. MORE

Teil IX: Organisation „Gemeinsam in Regensburg

Unter dem Label „Gemeinsam in Regensburg“ (GiR) organisieren sich verschwörungsideologische Impfgegner:innen und Pflegekräfte. Die Akteur:innen sind dabei gut mit der Szene vernetzt, kooperieren mit extrem Rechten und/ oder bieten diesen eine Plattform. Die Medien ignorieren dies und verbreiten unkritisch die Narrative von GiR.

MORE

Unterstützt linke Infrastruktur: