anitaf f. – antifaschistische Gruppe in Regensburg ist seit 2005 aktiv. Schwerpunkt der Arbeit liegt hierbei in der Recherche sowie der Aufklärung über rechte Strukturen und trägt dazu bei, dass diese vor Ort keine Erfolge verbuchen können.

Recherche


  • Chronologie über rechte Aktivitäten in Regensburg und Umgebung
  • Hintergrundartikel zu AkteurInnen und Strukturen

Positionen


  • Aufrufe zu antifaschistischen Versammlungen
  • Redebeiträge
  • Texte zur Ideologiekritik
  • Stellungnahmen

++ Stellungnahme: Facebook-Fakeaccount und Pressebericht darüber ++

Artikel zur verschwörungsideologischen Szene:

Teil X: Michael Meyen in Regensburg

Der „diebasis“ KV oganisiert am 30. Juni in der Vereinsgaststätte in der Alfons-Auer-Straße einen Vortrag mit Michael Meyen. Dieser steht wegen seiner Verbindungen zu Verschwörungsideologen, zur Corona-Szene und zur antisemitischen BDS-Kampagne schon länger in der Kritik. MORE

Teil IX: Organisation „Gemeinsam in Regensburg

Unter dem Label „Gemeinsam in Regensburg“ (GiR) organisieren sich verschwörungsideologische Impfgegner:innen und Pflegekräfte. Die Akteur:innen sind dabei gut mit der Szene vernetzt, kooperieren mit extrem Rechten und/ oder bieten diesen eine Plattform. Die Medien ignorieren dies und verbreiten unkritisch die Narrative von GiR.

MORE

Teil VIII: Werbeplattform „GemeinsamZukunft Regensburg“

Das Label „GemeinsamZukunft Regensburg“ dient der verschwörungsideologischen Szene in Regensburg als Werbe- und Informationsplattform außerhalb von Telegram. Ihr Ursprung stammt aus der bürgerlichen Wirtschaftsfraktion. Die Betreiber:innen sind aber mittlerweile fester Bestandteil der regionalen Szene.

MORE

Teil VII: die Struktur „Bayern steht auf“

Am Samstag, den 18. Dezember 2021 wollen Akteur:innen aus der verschwörungsideologischen Bewegung eine größere Kundgebung in Regensburg durchführen. Der Anmelder ist Teil der losen Struktur „Bayern steht auf“, in dem auch extrem rechte Personen Führungsrollen inne haben.

MORE

Teil VI: das Netzwerk „Studenten stehen auf“

Die Mittelbayerische Zeitung berichtete die letzten Wochen mehrmals über Studenten:innen die sich „kritisch“ zu den Corona-Maßnahmen an der Universität und der Hochschule positioniert haben. Parallel wurden am Campusgelände auch immer wieder verschwörungsideologische Poster und Sticker verklebt. Beides geht auf die Gruppe „Studenten stehen auf – Regensburg“ zurück. Ein Netzwerk zwischen „Namen tanzen“ und der Wiederherstellung des Großdeutschen Reiches: MORE

Teil V: Die Partei „dieBasis“

Bei der Bundestagswahl 2021 erhielt die Partei dieBasis und ihr Direktkandidat Jörg Brunschweiger über 2.500 Stimmen (1,3%). Der Kreisverband und seine Mitglieder geben sich nach außen und bei öffentlichen Auftritten sehr gemäßigt, dennoch fallen auch dieBasis-Akteur:innen mit extrem rechten Inhalten und Verschwörungsinhalten auf. Die Partei entwickelte sich im letzten halben Jahr in Regensburg als wichtigster Anlaufpunkt für die verschwörungsideolgische Szene. MORE

Unterstützt linke Infrastruktur: