2016

Auf dieser Seite werden extrem rechte Aktivitäten in Regensburg und Umgebung von 2020 dokumentiert. Die Chronologie erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Gerade Spektrenwie beispielhaft klerikalfaschistische Flügel im Bistum Regensburg oder Islamistische Organisation zeigen, müssen dabei leider unterbelichtet bleiben. Fehlend sind zudem die Aktivitäten der „Grauen Wölfe“ und andere faschistischen Organisation die ihren Ursprung nicht in Deutschland haben. Auch Organisation wie z. B. die Bayernpartei die dem konservativen Milleu Zugehörige – in denen sich aber sich auch Rechte (z. B. Ante Serdarusic) engagieren – sind nicht aufgenommen.

Über die Suchfunktion (rechts oben) kann die Chronologie nachen Namen, Orten oder Organisationen durchsucht werden. Bei Fehlern oder Ergänzungen bitten wir mit uns Kontakt aufzunehmen.

 

09.01.2016
In Freilassing fand eine Demonstration der „Identitären Bewegung“ statt. Unter den Teilnehmenden war auch ein AfDler aus Regensburg. // Weiterlesen

10.01.2016
Ein 25 Jähriger sprühte in der Nacht von Sonntag auf Montag rassistische Sprüche im Regensburger Kasernenviertel/ Galgenberg. // Weiterlesen

11.01.2016
Für den 11.01.2016 kündigte der AfD KV Regensburg einen „politischen Stammtisch“ in der Gaststätte Prüfeninger Schlossgarten an.

16.01.2016
Am Samstag, dem 16.01.2016 hielt die Bayernpartei eine Kundgebung am Alten Rathausplatz unter dem Motto „Bayerische Frauenpower fordert Respekt“ ab. // Weiterlesen

17.01.2016
Auf Facebook wurde die Seite „wir sind das volk!!!“ erstellt. Die Gruppe diente zum einen zum Posten extrem rechter Inhalte und zum anderen zur Mobilisierung gegen eine Asyleinrichtung in Königswiesen. // Weiterlesen

24.01.2016
400 zumeist Russisch sprechende Menschen folgten einem Onlineaufruf zu einer Kundgebung am 24.01.2016 am Alten Rathaus/ Kornmarkt. // Weiterlesen

29.01.2016
Im JuZ Königswiesen gab es einen offenen Gesprächskreis zur geplante Asyleinrichtung. Im Publikum kam es vereinzelt zu rassistischen und extrem rechten Aussagen. Anwesend sind auch Akteure der Facebookgruppe „wir sind das volk!!!“. // Weiterlesen

30.01.2016
Am Samstag, dem 30.01.2016 fand in der Stiftungskirche St. Johann am Domplatz ein sogenanntes „Gebetsvigil“ von AbtreibungsgegnerInnen statt. // Weiterlesen

01.02.2016
Für den 01.02.2016 kündigte der AfD KV Regensburg einen „politischen Stammtisch“ in der Gaststätte Prüfeninger Schlossgarten an.

05.02.2016
Im JuZ Königswiesen gab es einen weiteren offenen Gesprächskreis zur geplante Asyleinrichtung. Anwesend waren auch wieder Akteure der Facebookgruppe „wir sind das volk!!!“. Sie überreichten eine Unterschriftenliste gegen den geplanten Bau. // Weiterlesen

11.02.2016
Ein 22-Jähriger griff mit einer fast 50 cm langen Machete in Kehlheim in einer  Unterkunft für Asylsuchende dort lebende Menschen an. // Weiterlesen

14.02.2016
Auf der Facebookseite „Echo Kehlheim“ erschien ein Steckbrief mit Gewaltaufruf gegen einen Regensburger Pfarrer. Der Betreiber Peter Brunner wurde deshalb zu einer Haftstrafe von sechs Monaten wegen Beleidigung und Volksverhetzung verurteilt. // Weiterlesen

29.02.2016
Am monatlich stattfindende Gebetsvigil mit einer anschließend Prozession nahmen ca. 20 Personen teil.  // Weiterlesen

07.03.2016
Am Montag veranstaltete der AfD KV einen „Politischen Stammtisch“ mit dem „Junge Freiheit“-Reporter Billy Six (Neuenhagen bei Berlin).

15.03.2016
An der Schallschutzwand bei den Bahngleisen in Obertraubling wurde ein „Nein zum Heim“ Graffiti gesprüht.

19.03.2016
Ein 20-jähriger schlug mit den Worten „Scheiß Ausländer“ und „Scheiß Asylanten“ mit einer Schreckschusspistole einem Geflüchteten so arg ins Gesicht, dass dessen Jochbein bricht. // Weiterlesen

21.03.2016
Für den 21.03.2016 kündigte der AfD KV Regensburg einen „politischen Stammtisch“ in der Gaststätte Prüfeninger Schlossgarten an.

31.03.2016
Das monatlich stattfindende Gebetsvigil endete wieder am Castra Regina. Der dortige Gegenprotest wurde von einer siebenköpfigen Gruppen von jungen Männern eingeschüchtert. // Weiterlesen

04.04.2016
Zum ersten Mal seit Jahren kann der AfD KV Regensburg seinen monatlichen „politischen Stammtisch“ nicht mehr in Gaststätte Prüfeninger Schlossgarten abhalten. Der AfD KV Regensburg verschob deshalb seine Veranstaltung in den Gasthof „Zum Goldenen Ross“ in Beratzhausen. // Weiterlesen

04.04.2016
Laut Pressebericht des Polizeipräsidiums Oberpfalz zeigte ein 37-Jähriger in der Bahnhofstraße aufgrund von Polizeipräsenz den Hitlergruß und rief „Sieg Heil“.

08. – 10.04.2016
Am Wochenende wurden das Jugendzentrum Fantasy und die Jakob-Muth-Schule besprüht. Neben den Schriftzügen „Fuck Cops“, „187“ und „Svenskin“ wurden auch Hakenkreuzen gesprüht. Der Schaden belief sich auf mehrere tausend Euro.

14.04.2016
In der Nacht wurden in Kumpfmühl, Königswiesen sowie dem Galgenberg Plakate der neonazistischen Kleinstpartei „der III. Weg“ verklebt.

20.04.2016
Ein Regensburger Journalist bekam von der neonazistischen Kleinstpartei „Der III. Weg“ eine Droh-Postkarte.// Weiterlesen

25.04.2016
Der AfD KV Regensburg kündigte eine Informationsveranstaltung in einer Gaststätte in Eitlbrunn (Lkr. Regenstauf) mit anschließendem Stammtisch an.

29.04.2016
Bei einer Informationsveranstaltung über die „Identitäre Bewegung“ (IB) in der Universität Regensburg versuchten sich Akteure der IB im Publikum zu platzieren. // Weiterlesen

09.05.2016
Der AfD KV Regensburg wollte seine Veranstaltung „politischer Stammtisch“ in einer Pizzeria einer Vereinsgaststätte in Königswiesen abhalten. Der Wirt verweigerte der AfD schließlich vor Ort den Raum, weshalb die Veranstaltung abgesagt wurde. // Weiterlesen

05.-06.06.2016
In der Nacht von Sonntag auf Montag sprühten Unbekannte neben zahlreichen Hakenkreuzen u. a. die Slogans „Mehl, Salz, Ei – Arbeit macht frei – Sieg Heil“, „Schule gegen Islam“, „Fuck Islam“ und „Heil Hitler“ in Nittendorf-Undorf (Lkr. Regensburg). // Weiterlesen

13.-14. 06.2016
In der Nacht wurde am Pfaffensteiner Tunnel (A93) ein selbstbemaltes Stück Stoff mit der Aufschrift „Multikulti stoppen!“ sowie das Erkennungszeichen der extrem rechten Organisation „Identitäre Bewegung“ aufgehängt. // Weiterlesen

16.07.2016
Am Samstag fand zum dritten Mal in Regensburg die sogenannte „Veganmania“ auf dem Haidplatz statt, organisiert von einer Querfrontaktivistin. Es traten die Verschwörungsideologen Kilez more und Morgaine auf. // Weiterlesen

22.07.2016
Der AfD KV Regensburg wählte in seiner Mitgliederversammlung einen neuen Vorstand. // Weiterlesen

01.-02.08.2016
Laut Pressebericht des Polizeipräsidiums Oberpfalz sprühten Unbekannte bei der Obertraublinger (Lkr. Regensburg) Skateranlage in der Walhallastraße u. a. ein Hakenkreuz sowie die Parole „Sieg Heil“ an.

06.08.2016
In der Nacht vom 06.08.2016 griff eine größere Neonazigruppe um Hagen S. (Regenstauf) bei einer Sauftour alternative junge Menschen sowie Geflüchtete an.

06.08.2016
Am Nachmittag/Abend fand im Landkreis Regensburg ein größeres Neonaziskinheadtreffen mit Personen aus der Oberpfalz, Niederbayern und Oberbayern statt. Darunter auch Martin Weikenstorfer (Regensburg), Aktivist der neonazistischen Kleinstpartei „Der III. Weg“.

13.-14.08.2016
In der Zeit von Samstag, 21.00 Uhr, bis Sonntag, 7.30 Uhr, schmierte ein_e Unbekannte_r auf die Straße zwischen den Ortsteilen Pinkofen und Rogging (Schierling, Lkr. Regensburg) mit weißer Farbe in meterhohen Buchstaben „Pinkofen keime ASYLATEN“ (Fehler im Original).

10.09.2016
Unter dem Dach des Kreisverband Regensburg der AfD wurde der Ortsverband Regenstauf gegründet. // Weiterlesen

17.09.2016
Zu dem größten jährlichen Event der Lebensschutz-Bewegung fuhren 5000 AbtreibungsgegnerInnen nach Berlin zum „Marsch für das Leben“. Aus Regensburg gab es, organisiert von der Gruppe „JUGEND 2000“, zum ersten Mal einen Bus. Der Regensburger Bischof Rudolf Voderholzer nahm an der Veranstaltung teil und hielt einen Redebeitrag.

19.09.2016
Der AfD KV Regensburg kündigt seinen jetzt monatlich stattfindenden „politischen Stammtisch“ wieder in der Stadt Regensburg an. // Weiterlesen

17.10.2016
Der AfD KV Regensburg kündigte einen „politischen Stammtisch“ an, ohne den Veranstaltungsort, die Gaststätte Antoniushaus, öffentlich zu nennen.

27.10.2016
Der AfD KV Regensburg veranstaltete einen Vortrag mit Peter Felser (Oberallgäu) in der Gaststätte “Zum Goldenen Ross” in Beratzhausen (Lkr. Regensburg).

02.11.2016 – Regensburg
Der AfD KV Regensburg kündigte einen „politischen Stammtisch“ an, ohne den Veranstaltungsort, die Gaststätte Antoniushaus, öffentlich zu nennen. Der Stammtisch wurde wieder 14 tätig angekündigt.

05.11.2016
Der AfD KV Regensburg hielt einen Infostand ab. Den spontanen und unangekündigten Protest von 25 Antifaschist_innen versuchten AfDler mit Handgreiflichkeiten zu beenden. Zudem filmten die AfDler und stellten die Aufnahmen später auf der Seite des AfD KV Regensburg auf Facebook, wo es in der Kommentarspalte zu Beleidigungen und Morddrohungen kam. // Weiterlesen

07.11.2016
Ein Mann lud auf Facebook und Instagram extrem rechte Bilder, darunter ein Hakenkreuz. Darauf kritisch angesprochen, griff er die Person mit mehreren Schlägen an. // Weiterlesen

13.11.2016
Am Sonntag gründete sich der Regensburger Kreisverband der „Jungen Alternativen“ (JA), der Jugendorganisation der AfD. // Weiterlesen

14.11.2016
Der AfD KV Regensburg kündigte seinen „politischen Stammtisch“ an, ohne den Veranstaltungsort, die Gaststätte Antoniushaus, öffentlich zu nennen. Dies war jedoch die letzte Veranstaltung dort. Der Wirt verwehrt – nach zivilgesellschaftlicher Intervention – der Partei künftig seine Räume.

26.11.2016
In der „Eventhalle Airport“ (Obertraubling, Lkr. Regensburg), geleitet von der „Power Concerts GmbH“, trat die Grauzone-Band „Krawallbrüder“ auf. Im Publikum waren rechte Modemarken auszumachen.

29.11. 2016
Am Dienstagnachmittag stellten sich drei AkteurInnen der „Identitären Bewegung“ (IB) mit einem selbstbesprühten Laken vor den Eingang der Gedenkstätte „Walhalla“. // Weiterlesen

03.12.2016
Der AfD KV Regensburg organisierte einen Infotisch mit 35 AfDlern aus ganz Bayern. // Weiterlesen

07.12.2016
Die aus der sogenannten Montagsmahnwache neu gegründete Gruppe „Regensbuger reden“ veranstaltete im Atrium Hotel eine Veranstaltung mit dem Dänen Tommy Hansen. // Weiterlesen

15.12.2016
Ein Sympathisant der „Identitären Bewegung“ wollte an einem offenen Antifacafé teilnehmen. // Weiterlesen

Scroll to top