Gossip

// 2020 //

„Seid ihr Opfer ihr Antifa spastis ? . Richtig Comedy seid ihr . Niemand hat Angst vor euch“
„Sie sind ungebildet, kleine bezahlte Handlanger, bei denen spielt Wahrheit keine Rolle, deren Gott ist Geld“
~ digitale Kommentare (Oktober 2019)

„Regensburg hat leider echt krasse Linke am Start“
„Debile Voll-Ideoten, stinken nach Stalin und Mao“ [Fehler im Original]
~ digitale Kommentar
e (Juli 2019)

„ist diese Art von links noch weiter rechts als Rechts!“ [Fehler im Original]
~ Chemtrail Gläubige Schafsherdenbesitzerin (Mai 2020)

„wenn ihr n problem mit mir habt dan redet mit mir persönlich und schreibt nicht meine freunde an… was rechteres hab ich ja noch nie erlebt!!!!“ [Fehler im Original]
~ Malte L., untalentierter Psytrance DJ & Hobbygärtner (Mai 2020)

„bei euch sieht man doch genau wo das Geld herkommt“
~ Facebook Kommentar eines vermutlichen Sparkassenmitarbeiters (Mai 2020)

„keine Autonome, die gegen den Staat sind, weil dieser die Mietpreise Explodieren lässt, weil jeder immer ärmer wird, nein [die sind] verbündete. Ich liebe Punks ich hasse Antifa.“
~ Facebook Kommentar eines Ufogläubigen Feuerwehrmannes (Mai 2020)

„Hier in Regensburg, so hab ich mir sagen lassen, soll auch die Antifa sehr gut aufgestellt sein“
~ Dr. Ronald Weikl, Coronaleugner

„In Rgbg sind das ganz kleine Lichter. [Antifas] werden immer nur rangekarrt aus LA u PA.“
~ rechter Twitteruser und Experte (Februar 2020)

// 2019 //

„wie wir in den 80ern. Nur nicht total verballert wie wir, sondern super zuverlässig, verlässlich und verbindlich“
~ Genoss_innen unter sich (Dezember 2019)

„widerwärtig, niveaulos und unseriös“
~ Junge Welt Leser II (Dezember 2019)

„antideutsche Verschwörer“
~ Junge Welt Leser I (Dezember 2019)

„Hobby-Terroristen, Antifa Rowdys und Kommunismus-Befürworter“
~ digitaler Kommentar (September 2019)

„anita f = Fickfehler* ; *das Wort Fickfehler kann hier auch gerne durch Hu*ensohn oder Hu*ensöhne ersetzt werden“
~ jugendlicher PKK Sympathisant (August 2019)

„einer der besten und renommiertesten Gruppen in Deutschland“
~ digitaler Kommentar eines Antifaszenekenners (Juli 2019)

„Mann muss es leider Gottes sagen, diese Linksfaschisten machen es uns beinahe fast unmöglich gute Räume zu finden“
~ Erhard Brucker, AfD KV Vorsitzender, Jammerstatus 90% (Juli 2019)

„Unsere linken Freunde […] die [AfD] Veranstaltungen blockieren und boykottieren
~ Stephan Protschka, AfD MdB, Jammerstatus 80% (Juni 2019)

„Ihr Nationalisten aus eurem bauernkaff habt so hart den Arsch offen, dass ist ja nicht mehr normal“ [Fehler im Original]
~ anonymer antiimperalistischer Internetrambo aus einer großen Kreisstadt mit 40k Einwohner_innen (Mai 2019)

„Nur ein Haken in Regensburg ist die hoch Burg der Antifa Leuten…“ [Fehler im Original]
~ AfD- und Gelbwestenlieberhaberin aus Regensburg (April 2019)

Anita schon immer ein geiler Haufen.“
~ langjähriger Fanboy (Januar 2019)

// 2018 //

„Deutsche Sprachwissenschaft[ler_innen], 3D Test und Adorno Spezialist[_]innen“
„(typische) Deutsche, [schreiben „gute“ Texte] die keiner liest und versteht.“
„neue Rechte so genannte Israel und USA Freund[_]innen, Anti-Deutsche Besserwisser[_]innen“
„[…] hart Antideutschengruppe? Was anderes als das sie den Kapitalismus verteidigen, ist bei solchen nicht möglich.“ […]“
~ ausgewählte digitale Kommentare (Dezember 2018)

„[machen] sich natürlich auch jeden zum Feind […] anstatt mal linke Politik auf die Straße zu bringen […]. So wird das aber nix mit der Revolution“
~ jüngste Revolutionsführerin im ZK (Dezember 2018)

„[haben] überwiegend in den sozialen Medien und Teilen der regionalen Kneipenlandschaft ihren Spielraum“
~ investigative Recherchespezialist_innen (Dezember 2018)

Horde arbeitsscheuer Randalierer und ungewaschener Berufsdemonstranten“
~ Benjamin Nolte, Faschist mit Kariesproblemen (Juli 2017)

Antifa steht für asozial, nutzlos, terroristisch, idiotisch, feige und arbeitsscheu“
Antifa ist die underste Schicht Deutschland nur hart 4.“ [Fehler im Original]
~ ausgewählte digitale Kommentare (Juni 2017)

„Auffallend: Hier stören ausschließlich Studenten ohne jeglichen Tiefgang oder argumentativer Substanz.“
~ anonymer Kommentar auf NPD – Facebookseite vermutlich auf der Grundlage mesosoziologischer Beobachtungen (Mai 2018)

„Welche hohlköpfe die Regensburger Antifa dominieren […] spacken“
~ Stadtbekannter Trotzkist der Sektion Trotzkistische Sektierer (Mai 2018)

„Anita F und ihre Sturmhäubchen haben Wandertag
„Das Wort „arbeiten“ kennen die doch gar nicht
„ist mittlerweile schlimmer als die AFD und NPD zusammen !
„BerufsZecken mal wieder am Domsplatz
~ ausgewählte digitale Kommentare (März 2018)

// 2017 //

„spätpubertäres Rebellentum [das] […] einfach nur langweilig [ist] – […] verschont uns Regensburger einfach damit“
Ihr seid so lästig…“
~ ausgewählte Tweets (April 2017)

„Politik als Selbstbespaßung“
~ Antifa Café Deggendorf (Kollektiv der Kommunistischen Elite und Speerspitze der Revolution) (März 2017)

„[…] Gruppe „Anita F“, wie sich die Antifa zärtlich in Regensburg nennt […]“
~ C. Eckl (Anzeigenblättchenredakteur und anita f. Liebhaber) (Januar 2017)

// 2016 //

„empfele auch anita f mal. Anzuschauen. das ist das neuerste fakeprofil der antifa Regensburg.“
~ anonymer Internetcolumbo und Whistleblower (Dezember 2016)

„Die Jugend die Zuviel Kleber geschnüffelt hat und Überraschungseier samt bunten Inhalt gefressen haben !!“
„Diese Antifastraßenkämpfer sind doch gerade das Resultat der staatlichen Propagandahetze“
„einfach nur dumm und blöd…. selbst nichts auf die kette kriegen, aber randale machen…“
„Ja, die mit Drogen zugedröhnten Kapuzen-Schmuddelkinder, wirken nicht nur von außen besehen verwahrlost, leider, sie sind die Psycho-Opfer ihrer Erzieher.“
„kleine Rotzlöffel die vermummt auf Hero machen“
„Geisteskranke Gymnasiasten vom alt 68er Wiso Lehrer aufgehetzt.“
„BRD Partisanen“
~ ausgewählte digitale Kommentare (November 2016)

„Die Antifa treibt es in der Domstadt ziemlich bunt“
~ C. Eckl ((immer noch) Provinzjournalist für ein Anzeigenblättchen) (Juli 2016)

„Selbstgefällige Punks, Langzeitstudenten, langschlafende Weltverbesserer, die sich unter dem angeblich selbstlosen Vorwand sich für andere einzusetzen ihren Lebensstil rechtfertigen.“
„Das ist doch den Plakatemalern und Berufsdemonstranten […] egal, Hauptsache ist doch das sie auf dicke Hose machen können und nicht bei Mutti ihr Zimmer aufräumen müssen!“
„Die linke ANTIFA schert sich nämlich einen Dreck um die Flüchtlinge. Diese sind ihr nur ein willkommener Anlaß, aller Welt vor Augen zu führen, was für ein S c h e i ß s t a a t die BRD doch ist.“
„Die Anitifanten haben wirklich nur Ahnung von Theorie und keine von Praxis.“
~ ausgewählte digitale Kommentare (Juli 2016)

„eine kleine Gruppe von gschaftlhuber..wir kennen regensburg da gibts mehr aufrechte deutsche als wichtigtuer wie [die]“
„Anifa Rasselbande kommt auch!“
~ ausgewählte Tweets (Juni 2016)

„Dieses (verklärende) Anti-AfD-Treffen [ist] von den linksradikalen „anita f.“ (Anagram für Antifa) geleitet […] [und] beworben worden.“
~ digitaler Kommentar eines Grammaticus (Mai 2016)

„Adoleszente die noch nichts in Ihrem Leben erreicht haben“
„Streß wenn die Halb- und Dreiviertelaffen der Antifa mitmischen!“
„Diese Muttersöhnchen braucht hier keiner dreckspack“
~ ausgewählte digitale Kommentare (Januar 2016)

„Ob „AnitaF“ jene grölende und pfeifende Chaoten am vergangenen Samstag auch von der SPD bezahlt wurden?“
~ F. „der Revoluzzer“ (Eigenbezeichnung) Zirngibl (Januar 2016)

// 2015 //

„den extremisten von anita f , diesen kleinen illegalen schwestern die nix können auser sich zu vermummen kann ma nur wissen wie dähmlich se sind , bis auf kleine mädchen kinder zu schlagen haben die jungs nix drauf.“
„anita.f ist für mich einfach nur der bodensatz , denn sie anita.f ist mehr fascho als alle anderen“
~ Stadtbekannter Trunkenbold und Möchtegern-Querfrontnazi Andreas D. (Wohnort und Promillegehalt immer noch bekannt) (Dezember 2015)

„Wer ist Anita F arbeitet die im Puff oder wieso macht sie sich so wichtig“
„wieder so ein sattes, dummes, faules Kind!“
„Linke faschistische Bastarde“
„Von der LINKEN RATTENREGIERUNG in Thüringen finanzierte Faschistenschweine“
„Antifa als Polizei“
„Antikörper im Blutkreislauf der Demokratie“
„Merkel Bande! !!“
„Baumschule 3b“
„geistig umnachtete Vollpfosten“
„Rotes „Dreckspack!“, bei uns gäbe es da Hausbesuche!“
„erpresser & würmer“
„RAF Jünger, nichts anderes!“
„Die Antifa ist ganz bestimmt nicht Simon Wiesenthal“
„unterschätz die ANTIFA nicht – ich hab sie letztes Jahr am Arsch gehabt….ihre Macht reicht weit, sehr weit…“
~ ausgewählte digitale Kommentare auf der „AfD Bayern“ Facebookseite (November 2015)

„[…]Regensburg ist politisch für ihre Linkslastigkeit bekannt. Dort arbeiten Antifa-Gruppen mit dem bürgerlichen Lager Hand in Hand zusammen, wodurch diese Kreise auch Einfluss in die regionale Politik nehmen. Auch das Ordnungsamt gab dort in der Vergangenheit Anmeldungen von volkstreuen Kräften immer wieder frühzeitig an selbsternannte Antifaschisten weiter, damit diese die nationalen Demonstrationen blockieren konnten. Im Gegensatz dazu genießt die Antifa auf ihren öffentlichen Veranstaltungen in der Stadt völlige Narrenfreiheit.“
~ Der III.Weg, neonazistische Kleinstpartei, Rumheuler (September 2015)

„Sau dumme antifa … gleich mal 30 linksradikale auf ein rauf !! […] dazu noch die dummen parolen von den“
„#‎Antideutsche‬ Pro-‪#‎Asyl‬-Ansammlung jagt ‪#‎Nationalisten‬!“
~ Kommentare von Neonazis auf den oben genannten Artikel des III.Wegs (September 2015)

„“antideutsche Zone“, denn was ihr macht hat mit antifaschistischer Arbeit so viel zu tun, wie Krieg mit Frieden zu tun hat – nämlich GAR NICHTS!“
~ Morgaine, Sängerin, Montagswahnwachtlerin, Querfrontlerin, Hippie (Juli 2015)

„In der Selbstbeschreibung lässt sich die Gruppe über Aussagen aus Internetbeiträgen und E-Mails anderer Personen und Gruppen definieren, welche Antifa f. beispielsweise Attribute wie „gewaltbereit“, „linkschaotisch“, „Antidemokraten“ oder „arbeitsscheue Berufsrandalierer“ zuschreiben.“
~ Bayerisches Landesamt für Verfassungsschutz (Juli 2015)

„Jede Menge Antifa-Leute werfen mir nun vor, ich würde Öl ins Feuer gießen. Ich finde: Genaus sie tun das doch…“
~ C. Eckl, Provinzjournalist für ein Anzeigenblättchen (Juni 2015)

„Total bescheuertes Antifa- Gesindel, wo andere Hirn haben ist bei denen ne aufgeweichte Semmel !!!“
~ Michael Kaulfuß, Neonazi und Nispter (Juni 2015)

„Hinter den […] bewegte sich nochmal 40 Linksradikale die Parolen gröllten wie „Nazis vertreiben – Flüchtlinge bleiben“. Einige dieser autonomen erkannten unsere Mitglieder und bedrohten und beschimpften sie in deutscher Sprache“
„Und ich war Live dabei…. zum kotzen!“
~ Robin Siener, vorbestrafter Neonazi und Möchtegernrocker (Juni 2015)

„[…] „Schlecht“menschen, weil sie den Genozid am Deutschen Volk gutheißen und aktiv betreiben!“
~ NPD Landesverband Bayern (Juni 2015)

„Zum Glück […] handelte es sich bei den Linkschaoten nur um halbstarke Maulhelden, die in ihrer Freizeit gerne Revolution spielen, ohne jedoch dabei ein Risiko einzugehen.“
~ Neonazistische Kleinstpartei „Der III Weg“ (Juni 2015)

„[…] du brauchst mal nen guten gangbang! […] und jetzt fick dich du rote schlampe!“
~ Ordinärer „ganz normaler Deutscher“, Rechtsrockliebhaber per Facebook PM (Mai 2015)

„für mich [eine] Randerscheinung[en], die mich nicht besonders interessier[en]t.“
~ Oberbürgermeister v. Regensburg J. Wolbergs (Mai 2015)

„Antifa hat Bischof Voderholzer im Visier“
~ Überschrift eines digitalen Mediums (April 2015)

„SAntifa ist nichts weiter als ein Haufen staatlich alimentierter Bekloppter.“
~ Twitterbenutzer und Rechter Aluhutträger (April 2015)

„MZ müsst ihr diese Schlägertruppe auch noch unterstützen?“
~ Twitterbenutzer, Lokführer und Extremismustheorieliebhaber (April 2015)

„Eignahde Deppen“
„unvermeidbare[s] Splittergrüppchen […], das erschreckend wenig Ahnung von Geschichtswissenschaft und Quellenstudium hat, dafür aber mehr Unfehlbarkeit und Selbstbewusstsein an den Tag legt als weiland Heiliges Offizium und Moskauer Politbüro zusammen […] wackere[s] Antifa-Trüppchen […] interessiert die Dogmatiker vom Antifa-Gesinnungsprüfbüro einen Dreck“
~ digitale Kommentare zum antifaschistischen Gedenkweg am 23. April (April 2015)

„Flaschen werfen Steine werfen mit Blumen Reden […] und auf Kosten von DEUTSCHEN. Staat lebt … Ihr seit die schmarozer die die Familien zerstören […] deutsch für immer und ewig ein Leben lang Heil dir kameradin!“
~ Stadtbekannter Trunkenbold und Möchtegern-NPD Kader (Name, Wohnort und Promillegehalt bekannt) (März 2015)

„Diese wenigen Autonomen sind allesamt VERRÄTER an der Sache.“ „Diese ARSCHLÖCHER, diese krawallsuchenden Anarchisten“ „Ihr kämpft nicht für uns. Ihr seit nur gottverdammte kleine Looser mit Bock auf Gewalt, ohne jede politische Agenda. Ich spucke auf jeden, der sich auf einer Demonstration eine Hasskappe überzieht um sich feige zu verstecken.“
~ deutscher Sozialist über Autonome (März 2015)

„Danke euch für alles…. es war unglaublich gut“
~ Die Bullen (März 2015)

// 2014 //

„… Hartz-IV-Mob, der vor lauter Zuhauserumsitzen nicht weiß, wie er den Tag rumbringen soll“
~ Anselm Marquardt (November 2014)

“ Die Parolen sind erschreckend gewalttätig […].“
„Antifaschisten laufen mit Fahnen voran und rufen zur Bewaffnung auf! So wendet sich also das Blatt!“
~ digitale Kommentare auf die Demonstration “Halt stand, Kobane” (Oktober 2014)

„Arbeitslose nichtsnutze, ihr niemande, ihr salafisten“
~ Stadtbekannter Trunkenbold und Neonazi; PM per Facebook (Name und Wohnort bekannt) (September 2014)

„Schande für unser Land“
~ Prof. Dr. Bernd Lucke (Mai 2014)

„Sitzplokierer, Plakatabreißer und „Gegendemonstranten“[,] sind in 90% der Fälle dummgesoffene Dauerarbeitslose oder Kinder die sich von Erstgenannten haben instrumentalisieren lassen.“
~ Hans Xaver [Kommentar bei regensburg-digital] ( Mai 2014)

„Antifa, bitte leistet auch im Rahmen unserer Mahnwachen Antifaschistische Arbeit!“
~ Pressemitteilung der Organistor_innen der Montagsfriedenskungebungen (April 2014)

// 2013 //

„Der Mob an Fehlgesteuerten, Ungewaschenen, Antifanten, Bekifften und Exoten hier in der Universitätsstadt ist immens.“
~ NPD – Die soziale Heimatpartei (September 2013)

„Selbst bei der Anreiße wurden nationale Kundgebungsteilnehmer von den Blockierern bedrängt und angegriffen.“
~ Infoportal Niederbayern (Mai 2013)

„NeoKon-Sippe aus der radikalen Linken boXXen. warum bekommen die Oberpfälzer Bauern eigentlich nur eine neokonservative, konforme Antifa die am rechten Rand der radikalen Linken vergammelt hin und nicht wie andere Gruppen in der Oberpfalz eine anarchistische Gruppierung, so wie es sein muss? Weil für Trottel wie euch innerlinke Konflikte wichtiger sind, stimmts? “ [Fehler im Original]
~ Nachricht via email, IP-Adresse bekannt (Januar 2013)

// 2012 //

„(…)Dann beeindruckte, neben thematisch unpassenden Slogans, die der Mob wohl bei Fussballspielen abgekupfert hat die asozial anmutende Kleidung, das äußerst primitive Benehmen sowie Haartrachten die man nur als menschenunwürdig bezeichnen kann.Wie räudige rumänische Straßenköter kurz vor dem Hungertod, so frisierten sich einige der offensichtlich unter Drogen stehenden menschenähnlichen Vielzeller. (…) Mit diesem Abschaum geht man gegen Nazis vor? Das sind arbeitsscheue Berufsrandalierer, die für eine funktionierende Gesellschaft so nötig sind wie Pickel am Arsch. (…)“
~ Musiker Matthias Leitner (August 2012)

// 2011 //

„Linksextremer Kindergarten“
~ unter 16-jähriger Besucher der Party „Richtig tanzen im Falschen“ (Oktober 2011)

“.. die untergraben meine Autorität. Das sind Antidemokraten..“
~ diebische Punkerin auf dem Jahninselfest (Juli 2011)

„Hey bist du Single?“
~ 15 jähriger User bei Facebook (März 2011)

// 2010 //

„Anita f scheint nun wenigstens eine gewisse Form an Humor zu besitzen, zumindest dies soll man der Gruppe nicht absprechen.“
~ Sozialrevolutionär im neonazistischen Pamphlet Fahnenträger (2010)

// 2009 //

„nur ein paar lifestyle antifas die aufm dem lauti rumturnen und grinsen“
~ Kommentar auf Indymedia (Oktober 2009)

„rechter „antinationaler“ Dreck“
~Dr. Matthias B. Lauer (Juni 2009)

„zielgerichteter Primitivpropaganda einer stadtbekannten extrem links-chaotischen Truppe“
~Dr. Hans F. Behnsen (Januar 2009)

 // 2008 //

„Who the hell is Anita F?“
~ Rainer Pawelke in der Mittelbayerischen Zeitung (Juli 2008)

„Jetzt bestimmen hier schon die Kommunisten, was man sagen darf und was nicht.“
~ Leserbrief in der Mittelbayerischen Zeitung (April 2008)

// 2007 //

„Einfach nur dämlich, hauptsache es reimt sich. Und dann so rassistischer scheiß wie die aufforderung deutschland wegzubomben…“
~ Kommentar auf Indymedia (April 2007)

// 2006 //

„Vermummt, gewaltbereit, antideutsch.“
~ Junge Nationaldemokraten Bayern/ Jugendorganisation der NPD (Juni 2006)

// 2005 //

„Es gibt in Antifakreisen einige Typen, die eher hoolmässig drauf sind“
~ Kommentar auf Indymedia (März 2005)

Scroll to top