2021

Auf dieser Seite werden extrem rechte Aktivitäten in Regensburg und Umgebung von 2021 dokumentiert. Die Chronologie erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Gerade Spektren wie beispielhaft der klerikalfaschistische Flügel im Bistum Regensburg oder islamistische Organisation, sind leider unterbelichtet. Fehlend sind zudem die Aktivitäten der Grauen Wölfe und anderer faschistischer Organisation die ihren Ursprung nicht in Deutschland haben. Auch Organisation wie z. B. die Bayernpartei die wir dem konservativen Milleu zurechnen – in denen sich aber sich auch Rechte (z. B. Patricia de Pineda) engagieren – sind nicht aufgenommen.

Über die Suchfunktion (rechts oben) kann die Chronologie nach Namen, Orten oder Organisationen durchsucht werden. Bei Fehlern oder Ergänzungen bitten wir mit uns Kontakt aufzunehmen.

Dezember

31.12.2021 – Dultplatz – verschwörungsideologische Szene
Am Silvestertag fand in Regensburg ein Autokorso unter dem Motto „Gegen Spaltung, für freie Impfentscheidung“ statt. //weiterlesen

28.12.2021 – Lappersdorf – verschwörungsideologische Szene
Aktivist:innen der verschwörungsideologischen Szene marschierten am Dienstag dem 28. Dezember zum zweiten Mal in Lappersdorf (Lkr. Regensburg).

27.12.2021 – Mintraching – verschwörungsideologische Szene
Als dritter sogenannter „Spaziergang“ an diesem Tag gingen auch in Mintraching (Lkr. Regensburg) unangemeldet Personen der Corona-Szene auf die Straße.

27.12.2021 – Regensburg Altstadt – verschwörungsideologische Szene
Etwa 400 Aktivist:innen der verschwörungsideologischen Szene zogen am 27. Dezember in ihrem wöchentlichen sogenannten „Montagsspaziergang“ mit Kerzen und Lichtern vom Alten Rathaus durch die Altstadt.

27.12.2021 – Barbing – verschwörungsideologische Szene
Auch am 27. Dezember rief die verschwörungsideologische Szene in Barbing (Lkr. Regensburg) zu einem „Montagsspaziergang“ unter dem Motto „Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht“ und „Barbing steht auf!“ aufgerufen. Die Organisator:innen vermerken auf dem Flyer, es handle sich um „KEINE öffentliche Veranstaltung, Demo oder Kundgebung!“.

25.12.2021 – Regensburg Altstadt – verschwörungsideologische Szene
Auch am Samstag dem 25. Dezember versammelten sich etwa 100 Personen bei der als „Spaziergang“ bezeichneten unangemeldeten Demonstration in der Altstadt. Mit dabei war Thomas „Tom“ Braun, ehemals Vorstandsmitglied des Regensburger AfD-Kreisverbands.

21.12.2021 – Lappersdorf – verschwörungsideologische Szene
Aktivist:innen der verschwörungsideologischen Szene marschierten am Dienstag dem 21. Dezember erstmals in Lappersdorf.

20.12.2021 – Regensburg Altstadt – verschwörungsideologische Szene
Aktivist:innen der verschwörungsideologischen Szene zogen am 20. Dezember in ihrem wöchentlichen sogenannten „Montagsspaziergang“ mit Kerzen und Lichtern vom Alten Rathaus durch die Altstadt.

20.12.2021 – Barbing – verschwörungsideologische Szene
Zum zweiten Mal wird in Barbing (Lkr. Regensburg) am 20. Dezember zu einem „Montagsspaziergang“ unter dem Motto „Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht“ und „Barbing steht auf!“ aufgerufen. Die Organisator:innen vermerken auf dem Flyer, es handle sich um „KEINE öffentliche Veranstaltung, Demo oder Kundgebung!“.

18.12.2021 – Regensburg Domplatz – verschwörungsideologische Szene
Am Samstag dem 18. Dezember fand eine Kundgebung unter dem Titel „Für unsere Zukunft, für unsere Kinder. No Impflicht – No Spaltung“ mit über 2.000 Personen am Domplatz statt. //weiterlesen

13.12.2021 – Barbing – verschwörungsideologische Szene
Neben dem „Montagsspaziergang“ in der Altstadt gab es erstmals auch einen Aufruf in Barbing (Lkr. Regensburg. Unter dem Motto „Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht“ sollten sich Anhänger:innen der Verschwörungsszene einfinden.

13.12.2021 – Regensburg Altstadt – verschwörungsideologische Szene
Am Samstag dem 13. Dezember versammelten sich etwa 220 Personen bei der als „Montagsspaziergang“ bezeichneten unangemeldeten Demonstration in der Altstadt. Die Polizei war vor Ort, ließ die Demonstration aber gewähren und fuhr lediglich hinterher.

11.12.2021 – Regensburg Altstadt – verschwörungsideologische Szene
Die Zahl der Aktivist:innen bei den mittlerweile mehrfach die Woche stattfindenden „Spaziergängen“ nahm weiter zu. Am Samstag dem 11. Dezember versammelten sich etwa 200 Personen unangemeldet in der Altstadt. Die Polizei war diesmal nicht vor Ort.

08.12.2021 – Regensburg Altstadt – verschwörungsideologische Szene
Auch am Mittwoch dem 08. Dezember zogen Aktivist:innen der verschwörungsideologischen Szene durch die Altstadt. Aufgerufen wurde – wohl aufgrund der Erfahrungen der letzten Male mit der Polizei – zu einem „Spaziergang“ explizit ohne Schilder, dafür mit Kerzen. Es nahmen etwa 40 Personen teil.

06.12.2021 – Regensburg Altstadt – verschwörungsideologische Szene
Etwa 40 Aktivist:innen der verschwörungsideologischen Szene zogen am 06. Dezember in ihrem sogenannten „Montagsspaziergang“ mit Kerzen und Lichtern vom Alten Rathaus durch die Altstadt. Die Polizei begleitete die unangemeldete Demonstration.

04.12.2021 – Altenthann – AfD
Wie bereits zwei Wochen zuvor veranstaltete die AfD eine Mischung aus Kundgebung und Infostand im Landkreis, diesmal am Festplatz in Altenthann (Lkr. Regensburg). Interesse am Organisator Dieter Arnold zeigten allerdings nur etwa sechs Personen. Arnold sprach sich gegenüber den Gegendemonstrant:innen und der Presse gegen eine Corona-Impfung aus.

03.12.2021 – Regensburg Altstadt – verschwörungsideologische Szene
Nachdem die „Spaziergänge“ der verschwörungsideologischen Szene zuletzt vermehrt Zulauf verzeichnen konnten, wurde auch für Freitag den 03. Dezember zu einem Treffen aufgerufen. Vermutlich aufgrund der Erfahrungen beim „Generalstreik“ 01. Dezember war im Unterschied zu den „Spaziergängen“ im letzten halben Jahr Polizei vor Ort. Einzelne Teilnehmende wurden aufgefordert, ihre Kerzen zu löschen, um nicht als Versammlung gewertet zu werden. Etwa 30 Personen nahmen an der Aktion teil.

01.12.2021 – Regensburg Altstadt – verschwörungsideologische Szene
Die Regensburger Verschwörungs-Szene und die AfD riefen am 01. Dezember zum „Generalstreik“. Lediglich 80 Personen nahmen teil, die Aktion wurde zum Katz-und-Maus-Spiel mit der Polizei. //weiterlesen

November

29.11.2021 – Regensburg Altstadt – verschwörungsideologische Szene
Etwa 30 Aktivist:innen der verschwörungsideologischen Szene zogen am 29. November in ihrem wöchentlichen sogenannten „Montagsspaziergang“ mit Kerzen und Lichtern vom Alten Rathaus durch die Altstadt.

27.11.2021 – Regensburg Altstadt – verschwörungsideologische Szene
Zusätzlich zu den Montags stattfindenden unangemeldeten „Spaziergängne“ der Verschwörungsszene kursieren auch Aufrufe zu dieser Aktionsform am Samstag. Entsprechend zogen Aktivist:innen am 27. November Aktivist:innen durch die Altstadt.

22.11.2021 – Regensburg Altstadt – verschwörungsideologische Szene
Aktivist:innen der verschwörungsideologischen Szene zogen am 22. November in ihrem wöchentlichen sogenannten „Montagsspaziergang“ mit Kerzen und Lichtern vom Alten Rathaus durch die Altstadt.

20.11.2021 – Aufhausen – AfD
Am Festplatz in Aufhausen (Lkr. Regensburg) veranstaltete der AfD KV Regensburg eine Kundgebung zum Thema „Inflation“. Nach einer kurzen thematischen Ansprache des Kreisverbandsvorsitzenden und Organisators Dieter Arnold (Lappersdorf) blieben die etwa 10-12 Teilnehmenden, darunter KV-Mitglied Thomas Kratz, allerdings weitestgehend unter sich.

20.11.2021 – Regensburg Altstadt – verschwörungsideologische Szene
Zusätzlich zu den Montags stattfindenden unangemeldeten „Spaziergängne“ der Verschwörungsszene kursieren auch Aufrufe zu dieser Aktionsform am Samstag. Entsprechend zogen Aktivist:innen am 20. November Aktivist:innen durch die Altstadt.

19.11.2021 – Regensburg Campus – verschwörungsideologische Szene
Am Freitag dem 19. November verabredeten sich Mitglieder der Gruppe „Studenten Stehen Auf – Regensburg, Teil des verschwörungsideologischen Corona-Netzwerks, zum Spaziergang am Campus von Uni und OTH.

17.11.2021 – Lappersdorf – dieBasis
Am Mittwoch dem 17. November trafen sich Anhänger:innen der verschwörungsideologischen Kleinstpartei „dieBasis“ in einem Restaurant in Lappersdorf zum „Stammtisch für Mitglieder und Interessierte“. Innerhalb der Partei herrschte zuvor Unsicherheit, ob eine Teilnahme für Ungeimpfte möglich sei, da die 2G-Regel seit Kurzem auch für Parteiveranstaltungen galt. Der Stammtisch fand statt, jedoch zum letzten Mal.

15.11.2021 – Regensburg Altstadt – verschwörungsideologische Szene
Ca. 20 Aktivist:innen der verschwörungsideologischen Szene zogen am 15. November in ihrem wöchentlichen sogenannten „Montagsspaziergang“ mit Kerzen und Lichtern vom Alten Rathaus durch die Altstadt.

13.11.2021 – Regensburg Altstadt – verschwörungsideologische Szene
Zusätzlich zu den Montags stattfindenden unangemeldeten „Spaziergängne“ der Verschwörungsszene kursieren auch Aufrufe zu dieser Aktionsform am Samstag. Entsprechend zogen auch am 13. November Aktivist:innen durch die Altstadt, darunter Verena Brunschweiger.

11.11.2021 – Lappersdorf – dieBasis
Am Mittwoch dem 11. November trafen sich Anhänger:innen der verschwörungsideologischen Kleinstpartei „dieBasis“ in einem Restaurant in Lappersdorf zum „Stammtisch für Mitglieder und Interessierte“.

08.11.2021 – Regensburg Altstadt – verschwörungsideologische Szene
Ca. 15 Aktivist:innen der verschwörungsideologischen Szene zogen am 08. November in ihrem wöchentlichen sogenannten „Montagsspaziergang“ mit Kerzen und Lichtern vom Alten Rathaus durch die Altstadt.

06.11.2021 – Regensburg Neufparrplatz – verschwörungsideologische Szene
Zusätzlich zu den Montags stattfindenden unangemeldeten „Spaziergängne“ der Verschwörungsszene kursieren auch Aufrufe zu dieser Aktionsform am Samstag. Entsprechend zogen ca. 10 Aktivist:innen am 06. November durch die Altstadt.

04.11.2021 – Lappersdorf – verschwörungsideologische Szene
Am Mittwoch dem 04. November trafen sich Anhänger:innen der verschwörungsideologischen Kleinstpartei „dieBasis“ in einem Restaurant in Lappersdorf zum „Stammtisch für Mitglieder und Interessierte“.

01.11.2021 – Regensburg Neufparrplatz – verschwörungsideologische Szene
Aktivist:innen der verschwörungsideologischen Szene zogen am 01. November in ihrem wöchentlichen sogenannten „Montagsspaziergang“ vom Alten Rathaus durch die Altstadt. Am Neupfarrplatz malten sie Parolen mit Kreide auf den Boden. Es nahmen trotz starken Regens etwa 10 Personen teil.

Oktober

27.10.2021 – Lappersdorf – dieBasis
Am Mittwoch dem 27. Oktober trafen sich Anhänger:innen der verschwörungsideologischen Kleinstpartei „dieBasis“ in einem Restaurant in Lappersdorf zum „Stammtisch für Mitglieder und Interessierte“.

26.10.2021 – Regensburg Neufparrplatz – antifeministische Schmierereien
Am 26. Oktober tauchten in der Altstadt rund um den Neupfarrplatz erneut antifeministische Schmierereien auf. Unter anderem waren die Schriftzüge „Abtreibung tötet kleine, unschuldige und wehrlose Kinder“ „#prolife“, „rettet die Menschen Babies“ „Abtreibung = Mord“, „Frieden beginnt im Mutterleib“ „preborn is human“, „unborn lives matter“ „jedes Kind ist ein Leben wert“ und „life ist life“ zu lesen.

25.10.2021 – Regensburg Neufparrplatz – verschwörungsideologische Szene
Aktivist:innen der verschwörungsideologischen Szene zogen am 25. Oktober in ihrem wöchentlichen sogenannten „Montagsspaziergang“ vom Alten Rathaus durch die Altstadt. Am Neupfarrplatz malten sie Parolen mit Kreide auf den Boden. Nach Einbruch der Dunkelheit trugen sie teilweise Kerzen bei sich. Es nahmen etwa 15 Personen teil.

23.10.2021 – Regensburg Domplatz – verschwörungsideologische Szene
Am 23. Oktober warb die Kleinstpartei „dieBasis“ mit prominenter Unterstützung für das „Bündnis Landtag abberufen“ am Neupfarrplatz. //weiterlesen

20.10.2021 – Lappersdorf – dieBasis
Am Donnerstag dem 20. Oktober trafen sich Anhänger:innen der verschwörungsideologischen Kleinstpartei „dieBasis“ in einem Restaurant in Lappersdorf zum „Stammtisch für Mitglieder und Interessierte“.

11.10.2021 – Regensburg Neufparrplatz – verschwörungsideologische Szene
Aktivist:innen der verschwörungsideologischen Szene zogen am 11. Oktober in ihrem wöchentlichen sogenannten „Montagsspaziergang“ vom Alten Rathaus durch die Altstadt. Am Neupfarrplatz malten sie Parolen mit Kreide auf den Boden. Nach Einbruch der Dunkelheit trugen sie teilweise Kerzen bei sich. Es nahmen etwa 10 Personen teil.

16.10.2021 – Regensburg Neufparrplatz – dieBasis
Am 16. Oktober warb die Kleinstpartei „dieBasis“ für das „Bündnis Landtag abberufen“ am Neupfarrplatz.

16.10.2021 – Regensburg Neufparrplatz – verschwörungsideologische Szene
Aktivist:innen der verschwörungsideologischen Szene zogen am Samstag dem 16. Oktober zusätzlich zu ihrem wöchentlichen sogenannten „Montagsspaziergang“ vom Alten Rathaus durch die Altstadt. Am Neupfarrplatz malten sie Parolen mit Kreide auf den Boden. Die Gruppe stattete auch dem Infostand von „dieBasis“ einen Besuch ab.

14.10.2021 – Lappersdorf – dieBasis
Am Donnerstag dem 14. Oktober trafen sich Anhänger:innen der verschwörungsideologischen Kleinstpartei „dieBasis“ in einem Restaurant in Lappersdorf zum „Stammtisch für Mitglieder und Interessierte“.

11.10.2021 – Regensburg Neufparrplatz – verschwörungsideologische Szene
Aktivist:innen der verschwörungsideologischen Szene zogen am 11. Oktober in ihrem wöchentlichen sogenannten „Montagsspaziergang“ vom Alten Rathaus durch die Altstadt. Am Neupfarrplatz malten sie Parolen mit Kreide auf den Boden. Nach Einbruch der Dunkelheit trugen sie teilweise Kerzen bei sich. Es nahmen etwa 15 Personen teil.

08.10.2021 – Regensburg Neufparrplatz – dieBasis
Auch nach der Bundestagswahl war die Kleinspartei „dieBasis“ weiter mit Infoständen in der Öffentlichkeit präsent. Am 08. Oktober warb sie für das „Bündnis Landtag abberufen“ am Neupfarrplatz.

07.10.2021 – Lappersdorf – dieBasis
Am Donnerstag dem 07. Oktober trafen sich Anhänger:innen der verschwörungsideologischen Kleinstpartei „dieBasis“ in einem Restaurant in Lappersdorf zum „Stammtisch für Mitglieder und Interessierte“.

04.10.2021 – Regensburg Neufparrplatz – verschwörungsideologische Szene
Aktivist:innen der verschwörungsideologischen Szene zogen am 04. Oktober in ihrem wöchentlichen sogenannten „Montagsspaziergang“ vom Alten Rathaus durch die Altstadt. Am Neupfarrplatz malten sie Parolen mit Kreide auf den Boden.

02.10.2021 – Regensburg Altstadt – antifeministische Schmierereien
Am Samstag dem 02. Oktober tauchten in der Altstadt eine Vielzahl an antifeministischen Schmierereien auf. Unter anderem war mit neonfarbenen Vorlagen auf der Steinernen Brücke, dem Neupfarrplatz, der Königsstraße und der Maxstraße die Schriftzüge „unborn lives matter“ und „pro life pro love“ gesprüht.

September

30.09.2021 – Lappersdorf – dieBasis
Am Donnerstag dem 30. September trafen sich Anhänger:innen der verschwörungsideologischen Kleinstpartei „dieBasis“ in einem Restaurant in Lappersdorf zum „Stammtisch für Mitglieder und Interessierte“.

27.09.2021 – Regensburg Neufparrplatz – verschwörungsideologische Szene
Aktivist:innen der verschwörungsideologischen Szene zogen am 27. September in ihrem wöchentlichen sogenannten „Montagsspaziergang“ vom Alten Rathaus durch die Altstadt. Am Neupfarrplatz malten sie Parolen mit Kreide auf den Boden. Es nahmen ca. 20 Personen teil.

26.09.2021 – Bundestagswahl

26.09.2021 – Lappersdorf – dieBasis
Am Abend des Bundestagswahl kamen Anhänger:innen der Kleinspartei „dieBasis“ zur „Wahlkampfparty“ in einem Restaurant in Lappersdorf zusammen. Unter den etwa 40 Anwesenden waren bekannte Corona-Aktivisten.

25.09.2021 – Regensburg Haidplatz – dieBasis
Die Kleinstpartei „dieBasis“ betrieb am Samstag dem 25. September einen Infostand mit Wahlwerbung am Haidplatz.

25.09.2021 – Regensburg Nord – dieBasis
Die Kleinstpartei „dieBasis“ traf sich am 25. September zu einer „Schilderaktion“. Die Anhänger:innen trafen sich dazu beim Donaueinkaufszentrum.

24.09.2021 – Regensburg Haidplatz – dieBasis
Die Kleinstpartei „dieBasis“ betrieb am Freitag dem 24. September einen Infostand mit Wahlwerbung am Haidplatz.

22.09.2021 – Lappersdorf – dieBasis
Am Mittwoch dem 22. September trafen sich Anhänger:innen der verschwörungsideologischen Kleinstpartei „dieBasis“ in einem Restaurant in Lappersdorf zum „Stammtisch für Mitglieder und Interessierte“.

20.09.2021 – Regensburg Neufparrplatz – verschwörungsideologische Szene
Aktivist:innen der verschwörungsideologischen Szene zogen am 20. September in ihrem wöchentlichen sogenannten „Montagsspaziergang“ vom Alten Rathaus durch die Altstadt. Am Neupfarrplatz malten sie Parolen mit Kreide auf den Boden. Es nahmen etwa 50 Personen teil.

18.09.2021 – Bernhardswald/Wenzenbach – AfD
Der AfD KV Regensburg betrieb am Samstag dem 18. September zwei Infostände mit Wahlwerbung in Bernhardswald und Wenzenbach (beide Lkr. Regensburg). Neben dem Direktandidaten Dieter Arnold und dem AfD-Kreisrat Michael Ofen auch der AfD-Politiker Günter Schöpf (Bergisch-Gladbach) vor Ort.

18.09.2021 – Regensburg Neupfarrplatz – dieBasis
Die Kleinstpartei „dieBasis“ betrieb am Samstag dem 04. September einen Infostand mit Wahlwerbung am Neupfarrplatz.

18.09.2021 – Regensburg Nord – dieBasis
Die Kleinstpartei „dieBasis“ traf sich am 11. September zu einer „Schilderaktion“. Die Anhänger:innen trafen sich dazu beim Donaueinkaufszentrum.

18.09.2021 – Berlin – AbtreibungsgegnerInnen
Die christlich-fundamentalistische Jugendorganisation „Jugend2000“ organisierte eine Busanreise aus Regensburg zum antifeministischen „Marsch für das Leben“ in Berlin.

15.09.2021 – Regensburg Haus der Bayerischen Geschichte – dieBasis
Am 15. September fand die einzige große Wahlkampfkundgebung von „dieBasis“ vor dem Haus der Bayerischen Geschichte statt. Als Redner traten der Regensburger Direktkandidat Jörg Brunschweiger sowie die Parteifunktionär:innen Klaus Steger, Waldemar Kießling und Frank Rödel auf. //weiterlesen

13.09.2021 – Regensburg Neufparrplatz – verschwörungsideologische Szene
Aktivist:innen der verschwörungsideologischen Szene zogen am 13. September in ihrem wöchentlichen sogenannten „Montagsspaziergang“ vom Alten Rathaus durch die Altstadt. Am Neupfarrplatz malten sie Parolen mit Kreide auf den Boden.

11.09.2021 – Regensburg Neufparrplatz – verschwörungsideologische Szene
Aktivist:innen der verschwörungsideologischen Szene zogen am 11. September in ihrem wöchentlichen sogenannten „Montagsspaziergang“ vom Alten Rathaus durch die Altstadt. Am Neupfarrplatz malten sie Parolen mit Kreide auf den Boden, viele mit Bezug auf die angeblich durch die Corona-Regeln misshandelten Kinder. Es nahmen etwa 30 Personen teil.

11.09.2021 – Pentling – dieBasis
Die Kleinstpartei „dieBasis“ traf sich am 11. September zu einer „Schilderaktion“. Etwa 15 Anhänger:innen trafen sich dazu am Parkplatz in der Augsburger Straße in Pentling.

11.09.2021 – Brennberg/Altenthann – AfD
Der AfD KV Regensburg betrieb am Samstag dem 11. September zwei Infostände mit Wahlwerbung in Brennberg und Altenthann (beide Lkr. Regensburg).

09.09.2021 – Lappersdorf – dieBasis
Am Donnerstag dem 09. September trafen sich Anhänger:innen der verschwörungsideologischen Kleinstpartei „dieBasis“ in einem Restaurant in Lappersdorf zum „Stammtisch für Mitglieder und Interessierte“. Als Redner war Klaus Steger angekündigt.

06.09.2021 – Regensburg Neufparrplatz – verschwörungsideologische Szene
Aktivist:innen der verschwörungsideologischen Szene zogen am 06. September in ihrem wöchentlichen sogenannten „Montagsspaziergang“ vom Alten Rathaus durch die Altstadt. Am Neupfarrplatz malten sie Parolen mit Kreide auf den Boden.

04.09.2021 – Regensburg Neupfarrplatz – dieBasis
Die Kleinstpartei „dieBasis“ betrieb am Samstag dem 04. September einen Infostand mit Wahlwerbung am Neupfarrplatz.

August

29.08.2021 – Regensburg Kolpinghaus – LKR
Die AfD-Abspaltung „Liberal-Konservative Reformer“ (LKR) lud zu ihrer Bundeswahlkampf-Auftaktveranstaltung ins Kolpinghaus Regensburg. //weiterlesen

21.08.2021 – Regensburg Haidplatz – dieBasis
Die Kleinstpartei „dieBasis“ betrieb am 21. August einen Infostand mit Wahlwerbung am Haidplatz.

18.08.2021 – Regensburg Dultplatz – Neonazis
Beim Wahlkampfauftritt von Annalena Baerbock am Dultplatz tauchte der Neonazi Patrick Schröder zusammen mit weiteren Personen auf. Er stellte sich für ein Foto neben die Grünen-Kanzlerkandidatin und zeigte das „White Power“-Symbol. Das Bild nutzte er später auf seinen Kanälen für Propagandazwecke.

16.08.2021 – Regensburg Neufparrplatz – verschwörungsideologische Szene
Aktivist:innen der verschwörungsideologischen Szene zogen am 16. August in ihrem wöchentlichen sogenannten „Montagsspaziergang“ durch die Altstadt. Es nahmen etwa 30 Personen teil.

14.08.2021 – Regensburg Dultplatz – AfD
Am Samstag dem 14. August am Dultplatz fand die einzige Wahlkampfveranstaltung der AfD in Regensburg statt. //weiterlesen

14.08.2021 – Regensburg Neufparrplatz – dieBasis
Die Kleinstpartei „dieBasis“ betrieb am 14. August einen Infostand mit Wahlwerbung am Neufparrplatz. Anwesend waren etwa 10 Parteimitglieder, darunter Jörg Brunschweiger und Martin Hoff.

09.08.2021 – Regensburg Neufparrplatz – verschwörungsideologische Szene
Aktivist:innen der verschwörungsideologischen Szene zogen am 09. August in ihrem wöchentlichen sogenannten „Montagsspaziergang“ durch die Altstadt.

07.08.2021 – Regensburg Neufparrplatz – dieBasis
Die Kleinstpartei „dieBasis“ betrieb am 07. August einen Infostand mit Wahlwerbung am Neufparrplatz.

06.08.2021 – Neutraubilng – dieBasis
Die Kleinstpartei „dieBasis“ betrieb am 06. August einen Infostand mit Wahlwerbung am Wochenmarkt in Neutraubling (Lkr. Regensburg).

02.08.2021 – Regensburg Neufparrplatz – verschwörungsideologische Szene
Aktivist:innen der verschwörungsideologischen Szene zogen am 02. August in ihrem wöchentlichen sogenannten „Montagsspaziergang“ durch die Altstadt. Am Neupfarrplatz malten sie Parolen mit Kreide auf den Boden.

Juli

31.07.2021 – Regensburg Haidplatz – dieBasis
Die Kleinstpartei „dieBasis“ betrieb am 31. Juli einen Infostand in der Altstadt. Neben Wahlwerbung lagen dort auch Unterschriftenlisten für das „Volksbegehren Landtag abberufen“ aus.

26.07.2021 – Regensburg Neufparrplatz – verschwörungsideologische Szene
Aktivist:innen der verschwörungsideologischen Szene zogen am 26. Juli in ihrem sogenannten „Montagsspaziergang“ durch die Altstadt. Am Neupfarrplatz malten sie Parolen mit Kreide auf den Boden.

23.07.2021 – Regensburg Haidplatz – verschwörungsideologische Szene
Am Freitag dem 23. Juli veranstaltete der Zusammenschluss „Aktion Steinerne Brücke“ eine Aktion am Haidplatz unter dem Titel „Wusstest du? Informationen zum Thema Impfen“. Der eigentlich geplante Kundgebungsort war von der Stadt nicht gewährt worden, was bei der Organisatorin für Unmut sorgte.

17.07.2021 – Regensburg Haidplatz – verschwörungsideologische Szene
Am Samstag dem 17. Juni betrieb der Aktivist Jörg Brunschweiger einen als Kundgebung angemeldeten Infostand am Haidplatz, bei dem unter anderem Unterstützungslisten für das „Volksbegehren Landtag abberufen“ sowie weiteres Material zum Thema Corona auslagen. Er kündigte die Aktion als „letzte vor der Sommerpause“ an.

17.07.2021 – Steinerne Brücke – verschwörungsideologische Szene
Wie in der Vorwoche fand auf der Steinernen Brücke eine verschwörungsideologische Versammlung statt. Unter dem Motto „Wusstest du? Informationen zum Thema Impfen“ positionierten sich etwa 5 Personen mit Tischen voller Falschinformationen über Impfungen.

10.07.2021 – Steinerne Brücke– verschwörungsideologische Szene
Zum ersten Mal im Jahr 2021 fand auf der Steinernen Brücke eine verschwörungsideologische Versammlung statt. Unter dem Motto „Wusstest du? Informationen zum Thema Impfen“ positionierten sich etwa 10 Personen mit großen Schildern, auf denen vor „Nebenwirkungen“ von Impfungen und anderen „Experimenten“ gewarnt wurde. Im vergangenen Jahr war die Steinene Brücke bereits zum Treffpunkt von Impfgegner:innen rund um die spätere Querdenken941-Gründerin Annette Greisinger geworden.

Juni

19.06.2021 – Regensburg Rathausplatz – dieBasis
Parallel zum Infostand von Jörg Brunschweiger stand die Kleinstpartei „dieBasis“ mit einem Infostand vor dem Alten Rathaus.

19.06.2021 – Regensburg Haidplatz – verschwörungsideologische Szene
Am Samstag dem 19. Juni betrieb der Aktivist Jörg Brunschweiger einen als Kundgebung angemeldeten Infostand am Haidplatz, bei dem unter anderem Unterstützungslisten für das „Volksbegehren Landtag abberufen“ sowie weiteres Material zum Thema Corona auslagen.

07.06.2021 – Regensburg Altstadt – verschwörungsideologische Szene
Aktivist:innen der verschwörungsideologischen Szene zogen in einem sogenannten „Montagsspaziergang“ durch die Altstadt. Einige der Teilnehmenden hatten zuvor an der Kundgebung nach dem Prozess von Verena Brunschweiger teilgenommen.

07.06.2021 – Justizgebäude – verschwörungsideologische Szene
Die Corona-Aktivistin Verena Brunschweiger veranstaltete am Montag dem 07. Juni eine Kundgebung mit dem Titel „Gegen Polizeiwillkür“. Anlass war ihre Verhandlung wegen eines Verstoßes gegen die Corona-Maßnahmen. Diese wurde jedoch nach wenigen Minuten vertagt, da Brunschweiger sich weigerte, eine Maske zu tragen. An der Kundgebung nahmen unter anderem Lothar Albrecht, Manfred Rasch und Otmar Spirk teil.

05.06.2021 – Regensburg Haidplatz – verschwörungsideologische Szene
Am Samstag dem 05. Juni betrieb der Aktivist Jörg Brunschweiger einen als Kundgebung angemeldeten Infostand am Haidplatz, bei dem unter anderem Unterstützungslisten für das „Volksbegehren Landtag abberufen“ sowie weiteres Material zum Thema Corona auslagen.

03.06.2021 – Regensburg Altstadt – dieBasis
Die Kleinstpartei „dieBasis“ betrieb am 03. Juni einen Infostand in der Altstadt. Vor Ort war unter anderem die extrem rechte Aktivistin und stellvertretende Vorsitzende Sophie Ferstl.

Mai

22.05.2021 – Regensburg Haidplatz – verschwörungsideologische Szene
Am Samstag dem 22. Mai veranstaltete der Aktivist Jörg Brunschweiger eine Kundgebung mit dem Titel „Aufruf zum Denken – gegen Diskriminierung und Maskenpflicht“ am Haidplatz. Es nahmen diesmal 4 Personen teil. Brunschweiger kündigte an, künftig ein anderes Format veranstalten zu wollen.

08.05.2021 – Regensburg Haidplatz – verschwörungsideologische Szene
Jörg Brunschweiger veranstaltete seine Kundgebung mit dem Titel „Aufruf zum Denken – gegen Diskriminierung und Maskenpflicht“ am Haidplatz dieses Mal zusammen mit dem rechten Aktivisten Helmut Bauer (Lkr. Neustadt/Waldnaab). Die in der Szene beliebte Sängerin „D’Sarah“ (Kelheim) trat mit ihrem Lied „Söder, Du konnst ned immer a Dregsau sein“ auf. Ihr Auftritt wurde schließlich von der Polizei beendet.

03.05.2021 –Regensburg Amtsgericht – verschwörungsideologische Szene
Am 03. Mai versammelten sich etwa 30 Personen aus der verschwörungsideologischen Szene vor dem Regensburger Amtsgericht und legten dort Rosen nieder. Die Aktion bezog sich auf einen Richter aus Weimar, bei dem nach einem Urteil über Corona-Maßnehmen eine Hausdurchsuchung durchgeführt worden war.

02.05.2021 – Friedensstraße – verschwörungsideologische Szene
Der rechte Corona-Aktivist Helmut Bauer (Lkr. Neustadt/Waldnaab) veranstaltete am 02. Mai eine verschwörungsideologische Kundgebung vor den Arcaden in der Friedensstraße. //weiterlesen

02.05.2021 – Regensburg – AfD
Der AfD Kreisverband Regensburg hielt am 02. Mai seine Aufstellungsversammlung für die anstehende Bundestagswahl ab und wählte seinen Vorsitzenden Dieter Arnold zum Direktkandidaten.

April

24.04.2021 – Regensburg Haidplatz – verschwörungsideologische Szene
Am Samstag dem 24. April veranstaltete der Aktivist Jörg Brunschweiger eine Kundgebung mit dem Titel „Aufruf zum Denken – gegen Diskriminierung und Maskenpflicht“ am Haidplatz. Neben ihm als Redner trat der Regensburger Aktivist Carsten Bulicke mit seinem Dudelsack, wie schon auf den Kundgebungen von „denkMal.“ etwa ein Jahr zuvor, auf.

24.04.2021 – Regensburg Ostengasse – dieBasis
Die verschwörungsideologische Partei „dieBasis“ wählte auf ihrer Aufstellungsversammlung am 24. April in einem Restaurant in der Ostengasse ihren stellvertretenden Vorsitzenden und Anti-Masken-Aktivist Jörg Brunschweiger zum Direktkandidaten für die Bundestagswahl im Herbst.

13.04.2021 – Regensburg Nord – verschwörungsideologische Szene
Vor dem Landratsamt im Regensburger Stadtnorden verabredeten sich für den 13. April mehrere Anhänger:innen der Verschwörungsszene, um gegen Corona-Tests für Schüler:innen zu protestieren. Nachdem die Initiative gegen Rechts den gewählten Ort für die unangemeldete Kundgebung bereits zuvor belegt hatte, meldeten die Verschwörungsanhänger:innen nach einiger Diskussion eine Kundgebung auf einem Grünstreifen einige hundert Meter weiter an.

09.04.2021 – Regensburg Haidplatz – verschwörungsideologische Szene
Am Samstag dem 09. April veranstaltete der Aktivist Jörg Brunschweiger eine Kundgebung mit dem Titel „Aufruf zum Denken – gegen Diskriminierung und Maskenpflicht“ am Haidplatz.

09.04.2021 – Regensburg Dultplatz – verschwörungsideologische Szene
Am 09. April fand am Dultplatz eine Kundgebung unter dem Motto „Lasst uns öffnen“ statt, von der sich auch die verschwörungsideologische Szene angezogen fühlte. //weiterlesen

März

31.03.2021 – Regensburg Rathausplatz – verschwörungsideologische Szene
Am 31. März versammelten sich etwa 40 Verschwörungsanhänger:innen, um Kinderschuhe auf den Treppen des Alten Rathaus abzulegen. Die Aktion knüpft an das in Kreisen von Corona-Verharmloser:innen und Verschwörungsideolog:innen gleichermaßen verbreitete Narrativ an, Kinder würden durch die Corona-Maßnahmen körperlich und geistig misshandelt. An der Aktion beteiligt war unter anderem der Aktivist Otmar Spirk.

27.03.2021 – Regensburg Haidplatz – verschwörungsideologische Szene
Am Samstag dem 27. März veranstaltete der Aktivist Jörg Brunschweiger eine Kundgebung mit dem Titel „Aufruf zum Denken – gegen Diskriminierung und Maskenpflicht“ am Haidplatz. Es nahmen diesmal 40 Personen teil.

25.03.2021 – Regensburg Dultplatz – verschwörungsideologische Szene
Erneut trafen sich Verschwörungsanhänger:innen am 25. März am Dultplatz, um in einem Autorkoso unter dem Motto „Gegen den Untergang der heimischen Gewerbe“ durch die Stadt zu ziehen. Etwa 120 Autos schlossen sich dem Zug an.

13.03.2021 – Regensburg Haidplatz – verschwörungsideologische Szene
Am Samstag dem 13. März veranstaltete der Aktivist Jörg Brunschweiger eine Kundgebung mit dem Titel „Aufruf zum Denken – gegen Diskriminierung und Maskenpflicht“ am Haidplatz. Es nahmen diesmal vier Personen teil, darunter der Publizist Henryk M. Broder, laut Eigenaussage im Rahmen einer Recherche.

06.03.2021 – Regensburg Neufparrplatz/Haidplatz – verschwörungsideologische Szene
Nach dem Autokorso am Vormittag und der Parteigründung am Mittag organisierte die Verschwörungsszene am Nachmittag des 06. März zum dritten Mal die Performance „Marsch der Schwarzen Wahrheit“, ein Mal am Neupfarr- und ein Mal am Haidplatz.

06.03.2021 – Regensburg Ostengasse – dieBasis
In einem Restaurant in der Ostengasse wurde am 06. März der Regensburger Kreisverband der verschwörungsideologischen Partei „dieBasis“ gegründet. Anwesend waren etwa 30 Mitglieder, darunter Martin Hoff, Stefan Schiller und Birgit Ross. In den Vorstand gewählt wurden Roland Wolff, Irmgard Heindl, der Masken-Aktivist Jörg Brunschweiger sowie die extrem rechte Twitteraktivistin Sophie Ferstl.

06.03.2021 – Regensburg Dultplatz – verschwörungsideologische Szene
Am Samstagvormittag des 06. März fand zum zweiten Mal ein Autokorso aus dem verschwörungsideologischen Milieu statt, maßgeblich organisiert von Lothar Albrecht und Christian Ehmann. //weiterlesen

Februar

28.02.2021 – Beratzhausen – AfD
In der AfD-nahen Gaststätte Zum Goldenen Ross in Beratzhausen (Lkr. Regensburg) fand am 28. Februar eine AfD-Mitgliederversammlung statt. Dort wurde unter anderem ein neuer Kreisvorstand gewählt: Dieter Arnold (Vorsitzender), Erhard Brucker und Georg Bäumel (Stellvertreter), André Wünschmann (Schatzmeister), Michael Ofen (Schriftführer) sowie Nikolai Sitschow, Josef Harrer und Stefan Kerscher (Beisitzer). Laut Eigenaussage kamen zur Versammlung über 50 Mitglieder zusammen.

27.02.2021 – Regensburg Domplatz – verschwörungsideologische Szene
Neben der Kundgebung von Jörg Brunschweiger fanden sich auch an diesem Samstag wieder einige Personen unangemeldet vor dem Domplatz ein, aufgerufen durch die Gruppe „Oberpfalz steht auf“.

27.02.2021 – Regensburg Haidplatz – verschwörungsideologische Szene
Am Samstag dem 27. Februar veranstaltete der Aktivist Jörg Brunschweiger eine Kundgebung mit dem Titel „Aufruf zum Denken – gegen Diskriminierung und Maskenpflicht“ am Haidplatz. Es nahmen diesmal zehn Personen teil.

24.02.2021 – Regensburg Dultplatz – verschwörungsideologische Szene
Am Mittwoch dem 24. Februar organisierte das verschwörungsideologische Milieu einen ersten Autokorso. Nach dem Treffpunkt am Dultplatz schlossen sich etwa 100 Autos unter dem Motto „Stoppt den Lockdown“ zum Zug durch Regensburg zusammen, darunter auch AfD-Vorstandsmitglied Rudi Bittner. Organisiert wurde die Veranstaltung von Lothar Albrecht, Inhaber der Facebook-Gruppe „Wir sind das Volk“.

13.02.2021 – Ort – verschwörungsideologische Szene
Am Samstag dem 13. Februar fand zum zweiten Mal die Performance „Marsch der Schwarzen Wahrheit“ am Haidplatz mit erneut etwa 40 Teilnehmenden statt. Organisiert wurde die Aktion von Martin Hoff, Stefan Schiller und Helmut Bauer.

13.02.2021 – Regensburg Haidplatz – verschwörungsideologische Szene
Nach dem „Marsch der Schwarzen Wahrheit“ veranstaltete der Aktivist Jörg Brunschweiger seine wöchentliche Kundgebung mit dem Titel „Aufruf zum Denken – gegen Diskriminierung und Maskenpflicht“ am Haidplatz. Es nahm diesmal nur eine Person teil.

06.02.2021 – Regensburg Domplatz – verschwörungsideologische Szene
Wie in der Vorwoche fanden sich am Samstag dem 06. Februar Anhänger:innen der Verschwörungsszene unangemeldet am Domplatz ein. Unter dem ca. 20 Teilnehmenden waren beispielsweise Luca Amann und Michael Buhl. Mobilisiert dazu wurde rund um die Gruppe „Oberpfalz steht auf“.

Januar

30.01.2021 – Regensburg Haidplatz – verschwörungsideologische Szene
Nach dem „Marsch der Schwarzen Wahrheit“ fand die Kundgebung von Jörg Brunschweiger mit dem Titel „Aufruf zum Denken – gegen Diskriminierung und die Maskenpflicht“ statt. Da die ca. 30-40 Teilnehmenden der „Schwarzen Wahrheit“ fast geschlossen vom Neupfarrplatz zum Haidplatz zogen, fanden sich dort insgesamt etwa 50 Personen ein. Gegen den Lehrer Brunschweiger wurde laut Eigenaussage wegen seiner dort gehalteten Rede ein Disziplinarverfahren eingeleitet.

30.01.2021 – Regensburg Neufparrplatz – verschwörungsideologische Szene
Der Aktivist Martin Hoff organisierte am 30. Januar zum ersten Mal den sogenannten „Marsch der Schwarzen Wahrheit“ am Neufparrplatz. //weiterlesen

23.01.2021 – Regensburg Domplatz – verschwörungsideologische Szene
Am Domplatz versammelten sich unangemeldet etwa 20 Personen aus dem verschwörungsideologischen Spektrum. Mobilisiert dazu wurde rund um die Gruppe „Oberpfalz steht auf“.

18.01.2021 – Regensburg Nord – verschwörungsideologische Szene
Bekannte Corona-Aktivist:innen nahmen an einer Kundgebung der Friseurinnung Regensburg am Montag dem 18. Januar vor dem Landratsamt teil. Silvia Schwarz, die seit Beginn in die Corona-Protesten in Regensburg eingebunden ist, trug eine Maske mit der Aufschrift „Maulkorb“ und „staatlicher Sklave“.

16.10.2021 – Regensburg Haidplatz – verschwörungsideologische Szene
Am Samstag dem 16. Januar veranstaltete der Aktivist Jörg Brunschweiger eine Kundgebung mit dem Titel „Aufruf zum Denken – gegen Diskriminierung und Maskenpflicht“ am Haidplatz. Es nahmen fünf Personen teil.

11.01.2021 – dezentral – verschwörungsideologische Szene
Im Rahmen der bundesweiten Aktion „Wir machen auf!“ rief die verschwörungsideologische Szene am Montag dem 11. Januar den Einzelhandel trotz des Lockdowns zur Öffnung ihrer Läden auf. In Regensburg forcierte die Aktion unter anderem der ehemalige Transition Town Vorstand Martin Hoff, der öffentlichkeitswirksam einen Pelzmantel bei Markus Müller Pelzdesign anprobierte.

06.01.2021 – dezentral – verschwörungsideologische Szene
Für Mittwoch den 06. Januar rief die verschwörungsideologische Szene bundesweit den sogenannten Dday 2.0 zu dezentralen Aktionen auf. An den Planungen beteiligt waren vor allem Carina Haidl und Johannes Schreiber (beide Regenstauf, Lkr. Regensburg). Es wurden mehrere Aktionsformen diskutiert, Umsetzungen waren in Regensburg jedoch kaum wahrnehmbar. Unter anderem der Plan, Autobahnkreuze (lokal das Kreuz Regensburg) zu blockieren, scheiterte.